Vereinsmeisterschaften 2015 “Rund um den FMO”

Nach einer kurzen Verschnaufpause inkl. Kaffee und Kuchen ging es dann in die Vorbereitung für den zweiten Wettbewerb, das Mannschaftszeitfahren. Hierbei traten zwei Teams à 4 Personen gegeneinander an, um auf demselben Rundkurs nun „im 4er-Verbund“ die schnellstmögliche Rundenzeit zu fahren. Die Zeitnahme erfolgte im Rahmen des Teamwettbewerbs für die vierte (letzte) die Ziellinie überquerende Person, so dass es auf der Strecke nicht nur auf schnelle Beine, sondern insbesondere auch auf "Teamwork" ankam. Um den Wettbewerb so spannend und fair wie möglich zu gestalten, fand die Gruppeneinteilung im Anschluss an das Einzelzeitfahren statt. Dabei wurde die Zusammensetzung so gewählt, dass ... Weiter lesen

Tagesausflug von Lingen nach Norddeich

Gestärkt oder durch das Essen ensprechend geschwächt, ging es weiter durch typisch holländische Landschaften: Wir durquerten zahlreiche Alleen radelten entlang von Kanälen bis uns schließlich die Polder die Nordsee ankündigten. Nach erneuter Überquerung der Grenze nach Deutschland, einem kurzen Aufenthalt in dem schönen Schifferdorf Ditzum (südlich von Emden) und 15 minütigem Fährtransfer ging es weiter in Richtung Westen wo wir bei Groothusen endlich den Nordseedeich erreichten. Von dort bekamen wir es zwar mit Gegenwind zu tun, doch der herrliche Blick auf das Meer und die vorgelagerten Wiesen und Schafsweiden ließen das Gebläse von vorne etwas besser ertragen. Wie es sich ... Weiter lesen

Die RSG unterwegs

Neben den regelmäßigen Trainingstreffs sind die RSG-Mitglieder natürlich auch regelmäßiger Gast bei RTFs, Jedermann-Rennen und sonstigen Radsportveranstaltungen. Beispielsweise unser Mitglied Volker, der am 21.06. mit einem erfolgreichen 44. Platz an der Velo Challenge in Hannover teilnahm, die kurzfristig als Rundstreckenrennen "Rund um den Linderner Berg" ausgetragen wurde. Oder die Kalletal-Extertal-RTF des RC "Endspurt" Herford, die die Radsportler auf verkehrsarmen Straßen durch das malerische Kalle- und Extertal führt und auch bei der diesjährigen Austragung bei exzellenten Wetterverhältnissen anspruchsvolle Anstiege, rasante Abfahrten und immer wieder wunderbare Ausblicke über das schöne Lipper Land bot. Zwei Beispiele dafür, dass Radsport im Verein alles ... Weiter lesen

734 km, 14.100 hm

So lautete die Ausbeute der Bimbach-Starter der RSG Hellern. Bei milden Temperaturen und weitestgehend trockenen Bedingung begaben sich die drei am Pfingstsonntag auf die Kletterpartie durch die Rhön, um die extrem bzw. die extrem²-Variante des Rhön-Radmarathons zu bewältigen. Der RSC Bimbach veranstaltet diesen Radmarathon nun bereits zum 26. Mal und lockte auch dieses Jahr wieder rund 5.500 Radsportenthusiasten in die hohe Rhön. Die Marathonstrecken waren bereits frühzeitig ausgebucht, was zweifellos für die hohe Qualität dieses Marathons spricht. Und auch dieses Jahr wurde die RSG-Delegation keineswegs enttäuscht. Neben der sportlichen Herausforderung beeindruckt der Rhön-Radmarathon mit einer großartigen Organisation, einer spektakulären Streckenführung sowie ... Weiter lesen